Facility Management Beratung

Facility Management Beratung

Der Bereich FM-Beratung hilft Ihnen in allen Segmenten des Facility Managements Transparenz zu schaffen, mögliche Schwachstellen aufzuzeigen und die ermittelten Optimierungsmöglichkeiten umzusetzen. Durch eine umfassende Organisationsberatung schaffen wir Ihnen die Basis für eine zeitgemäße Aufbau- und Ablauforganisation und sorgen dafür, dass Sie im laufenden Geschäftsbetrieb Ihrer FM-Dienstleistungen in der von Ihnen erwarteten Qualität erhalten. Bei der Projektarbeit wird ein starkes Augenmerk auf die Sicherstellung eines rechtssicheren Gebäudebetriebs gelegt und die damit verbundene Wahrnehmung der Betreiberverantwortung geregelt. Auch im energetischen Bereich erhalten Sie durch uns einen erheblichen Mehrwert. Wir analysieren Ihre technischen Anlagen und die aktuellen Verbrauchskennzahlen und setzen die daraus ermittelten Maßnahmen für Sie um.

Und bei allen FM-Beratungsleistungen kommt Ihnen DIE NORDDEUTSCHE ART zu Gute: Geradliniges Projektmanagement und zuverlässige, kompetente Umsetzung der Kundenanforderungen.

Bestandsdatenerfassung

Aufgaben und Ziele
Durch die Bestandsdatenerfassung wird die Grundlage/ Basis für den ordnungs- und bestimmungsgerechten Betrieb von Gebäuden und Technik geschaffen. Für eine professionelle Gebäudebewirtschaftung favorisiert die NORD/FM die Übernahme der Bestandsdaten in ein auf den Kunden zugeschnittenes EDV-System.

Benchmarking

Aufgaben und Ziele
Mit dem Benchmarking werden Kosten- und Qualitätsoptimierungspotenziale in der Gebäudebewirtschaftung lokalisiert und somit wird eine Standortbestimmung der eigenen betrieblichen Leistungsfähigkeit eingeleitet. Die Durchführung des Benchmarking erfolgt mit einem Facility Management-Basisoptimierungssystem (FM/BOS) der NORD/FM.

Facility Management-Analyse

Aufgaben und Ziele
Mit der FM-Analyse soll die Basis für die Neustrukturierung der Objektbewirtschaftung und die Hebung von Verbesserungspotenzialen erreicht werden. Ziel des Facility Managements ist u. a. die Schaffung einer „rechtssicheren“ FM-Organisation, indem der Betreiber- und Dokumentationspflicht nachgekommen wird und so die verbundene Transparenz bei Kosten und Qualität entsteht.

Ausschreibung von Serviceleistungen

Aufgaben und Ziele
Mit der Durchführung von öffentlichen und nicht öffentlichen Ausschreibungen werden Kosten- und Qualitätsoptimierungen von Dienstleistungen im Gebäudebetrieb erzielt. Die internetbasierte Lösung gewährleistet einen schnellen, sicheren und kostengünstigen Einkauf von Serviceleistungen.

Qualitäts-Check

Aufgaben und Ziele
Im Rahmen eines Qualitäts-Checks/-Audits werden die vertraglich fixierten Gebäudemanagementleistungen durch einen neutralen Fachmann nach einem einheitlichen Bewertungsraster beurteilt. Sie erfahren durch einen Qualitäts- Check alles zur Qualität und zum Leistungsstand Ihrer eingekauften Servicedienstleistungen und sind dadurch in der Lage, eine professionelle Bewirtschaftungssteuerung vorzunehmen. Ein Qualitätsaudit ermöglicht ein einheitliches Bewertungsraster zur Beurteilung von vertraglich fixierten operativen Gebäudemanagementleistungen durch Auftraggeberprozesse sowie von umgesetzten Servicekonzepten durch einen neutralen Fachmann.

CAFM-Einfuehrung

Aufgaben und Ziele
Mit der Einführung eines CAFM-Systems (Computer Aided Facility Management) sollen die FM-Prozesse im gesamten Lebenszyklus einer Immobilie unterstützt werden. Vorrangige Zielsetzungen sind dabei die Vermeidung von Redundanzen, der schnelle und aktuelle Zugriff auf die Daten und der zentrale Netzwerkzugriff für jede Benutzergruppe.

Gebäudezustandsbewertung

Aufgaben und Ziele
Die NORD/FM analysiert die technischen und bautechnischen Gewerke Ihrer Objekte mit ingenieurtechnischem Sachverstand, benennt die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen und führt eine Kostenschätzung für die nach Prioritäten dargestellten Maßnahmen durch. Wir ermitteln den Instandsetzungsstau und geben Planungssicherheit bei der Budgeterstellung für die Bau- und Technikgewerke. Der Detaillierungsgrad der Bauteil- und Anlagenbewertung wird durch eine bautypologische Einordnung nach den Kostengruppen der DIN 276 vorgenommen.

Prognose der Ersatzbeschaffung

Aufgaben und Ziele
Um eine strategische Investitionsplanung im Facility Management sicherzustellen, soll der ggf. in den Immobilien vorhandene Instandhaltungsstau sowie das Investitionsaufkommen für Ersatzbeschaffungsmaßnahmen (an den Technikgewerken und an den Rohbau- und Ausbaugewerken) nach einer Standardberechnungsmethode ermittelt werden.

Sicherheits-Check

Aufgaben und Ziele
In Kreditinstituten ist die Sicherheit ein wesentliches Element für die ordnungsgemäße Ausübung der Finanzgeschäfte. Durch den Sicherheits-Check wird die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsanforderungen geprüft und gleichzeitig die geforderte Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz durchgeführt bzw. bewertet. Sie erfahren außerdem durch den Sicherheits-Check, ob ihre Sicherheitsstrategie und ihre Schutzziele den aktuellen Anforderungen entsprechen.

Energieausweis

Aufgaben und Ziele
Mit der Novellierung der EnEV 2009 wurde für den Gebäudebestand der Energieausweis bei Vermietung und Verkauf verpflichtend. Der Energieausweis dokumentiert die energetische Qualität einer Immobilie und schafft Markttransparenz hinsichtlich ihrer Energieeffizienz. Modernisierungsempfehlungen stellen einen Maßnahmen- plan zur energetischen Sanierung der Immobilie dar und ermöglichen eine nachhaltige Verbesserung des Gebäudebestandes.